Wenn der Hochmut vor dem Fall kommt – Team EnVyUs

Taimou
Bildquelle: YouTube / Akshon eSports

Aktuell werden viele Overwatch-Fans die Apex Seasaon 3 beobachten. Nach der Gruppenphase steht nun nur noch ein einziges europäisches Team in der zweiten Gruppenphase: Team EnVyUs. Weil man in der Gruppenphase überzeugen konnte und unantastbar schien, hatte das letzte westliche Team die Chance, sich seinen nächsten Gegner selbst auszusuchen.

Nach einem spontanen Tausch der gezogenen Loskugel sicherten Taimou und Co. sich den ersten Pick für die zweite Gruppenphase. Hier hatte man bereits einen Gegner ins Auge gefasst – X6-Gaming. Da EnVyUs mit diesem Team bereits häufiger übte und scheinbar in diesen Testgames gut performte, war für die Jungs aus dem Westen der Sieg allem Anschein nach eine sichere Sache.

Das Interview mit Taimou

Dass sich die Spieler von EnVyUs mehr als sicher waren, hörte man bereits im Interview mit Taimou. Mit Sätzen wie „Jeder ihrer Spieler ist schlechter als jeder einzelne von uns, also gehe ich davon aus, dass das Spiel relativ einfach für uns wird“ oder „Alles, was ihr wissen müsst, ist, dass ihr 3-0 untergehen werdet“ machte sich der junge DPS-Star keine Freunde und musste im Spielverlauf schmerzhaft feststellen, dass er mit seinen Worten nicht ganz richtiglag. Mittlerweile lacht das Netz über seine Worte.

Ein harter Beginn des Matches

Bereits auf der ersten Map musste EnVyUs sich geschlagen geben und konnte der Kampfansage somit nicht gerecht werden. GodsB, der Genji-Spieler von X6, konnte mit zwei frühen Picks und der daraus resultierenden Ultimate bereits den ersten Punkt für sein Team sichern. Auch den zweiten Punkt durch Nepal konnte man nicht verhindern. Hier verlor sogar Taimou die direkte Rolle gegen Nepal im Soldier Duell. Endstand 2-0!

EnVyUs dank EFFECT wieder dabei

Im zweiten Spiel konnte sich EnVy dann endlich zurückmelden und einen schnellen Punkt ergattern. 2:44 Minuten waren am Ende dieser Runde noch auf der Timebank. Dies war vor allem EFFECT zu verdanken, der als Tracer fast im Alleingang X6 besiegte und somit eine Top-Zeit vorlegte.
Nach dem Seitenwechsel hatten viele EnVy-Fans bereits nach wenigen Sekunden die Befürchtung, dass X6 Gaming die vorgelegte Zeit unterbieten könnte. Wenige Meter vor dem Ziel wurde von Taimou und Co. alles abverlangt. Als man die Karte dann schlussendlich gewann, war die Erleichterung groß.

Ein knappes drittes Match

Auf Anubis konnte EnVyUs sich erneut ganz kurz vor Ende der Partie retten. Insgesamt vier Minuten behielten die Spieler die Nerven und konnten X6 knapp vor dem Punkt aufhalten. Im Tie Breaker konnte das westliche Team dann wieder glänzen und sich somit den Sieg dieser Karte sichern.

Im vierten Match standen sich die beiden Teams auf Dorado gegenüber. Hier wurde schnell klar, dass der seltene Junkrat-Pick von NoSmite eine einstudierte Taktik war. X6 konnte sich auf der Angreiferseite zügig zum Punktgewinn arbeiten, während den Jungs von EnVy am Ende nur wenige Meter zum Ziel fehlten.

Das entscheidende Spiel auf Hollywood

Die Entscheidung über den Einzug in die Play-offs und dem Abrutschen ins Lower Bracket sollte nun also auf Hollywood fallen. Nachdem X6 den ersten Punkt eingenommen hatte, waren die Spieler einfach nicht mehr zu stoppen. Auch eine Gegenwehr von EnVyUs war nicht zu sehen, sodass die Angreifer in der Overtime das Ziel erreichen konnten.

Bei EnVy hingegen schien die Luft raus zu sein, ganz anders hatte man sich dieses Match vorgestellt. Während man lange am ersten Punkt hing, fand man im späteren Spielverlauf doch noch ein Mittel, um voran zu kommen, scheiterte dann aber dennoch in der Overtime am Punktgewinn.

Unverhofft kommt oft

In den Gesichtern der Spieler von EnVyUs sah man bereits die Unzufriedenheit. Ein unerwarteter Ausgang wirft die Männer um Taimou nun in das Looser Bracket, in dem man sich keinerlei Fehler mehr erlauben darf, um weiterhin eine Chance auf den Titel haben zu können. Vielleicht wird den Spielern nun auch klar, dass man vor dem Spiel mit Respekt für das gegnerische Team aufwarten sollte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*